Wochenbett

Ein Ankommen auf Erden. Ein Ankommen als Mutter.

Nach der Geburt bist Du als Mutter genauso neugeboren wie dein Baby. Sowohl dein Körper als auch deine Seele haben sich geöffnet. Eine so wundervolle und bereichernde Zeit. Aber oft auch sehr herausfordernd. Die hormonelle Umstellung und die neue Lebenssituation können dich verwundbarer und sensibler machen.

Auch in dieser besondern Zeit bin ich für dich und dein Familienfeld da, um dich und euch zu unterstützen. Damit ihr euch ganz auf das konzentrieren könnt, was jetzt wichtig ist: die Babyflitterwochen genießen. Ruhe und Entspannung erfahren, Ankommen in der neuen Rolle als Mutter, als Vater, als Eltern – ein Kennenlernen und Zusammenwachsen als Familie.

Mindestens ein Besuch nach der Geburt ist in meiner Geburtsbegleitung inbegriffen. Aber natürlich kann die Leistung auch separat gebucht werden.

Inhalte meiner Unterstützung im Wochenbett können folgende sein:

  • Birth Stories: deine Geburt erzählen und verarbeiten
  • Achtsame Gespräche zur Integration deiner Geburtsgeschichte
  • Deine persönlichen Prozesse liebevoll und behutsam begleiten
  • Seelengespräche
  • Wohltuenden Massagen, geführte Meditationen und Entspannungstechniken
  • Nährende Speisen kochen
  • Unterstützung im Familienfeld: Haushalt, Putzen, Kinderbetreuung, Einkauf, etc.

Nach einer schwierigen Geburt kann ich dich zudem dabei unterstützen die Bindung zu dir selbst und  deinem Baby zu stärken und die Geburt aufzuarbeiten. Durch innere Arbeit und geführte Meditationen oder auch durch ein Heilbad. Unter ,,Rituale und Feste“  erfährst du mehr über diese Zeremonie.


Ein wichtiger Punkt: Ich besitze keine medizinische Kompetenz. Somit ersetze ich niemals die Arbeit einer Hebamme. Ich schätze die Hebammenkunst und die damit verbundene Verantwortung sehr. Als Doula bin ich eine zusätzliche Bereicherung und möchte Hand in Hand mit Hebammen zusammenarbeiten.

Gut zu wissen

Es besteht eine Möglichkeit von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe oder Mütterpflegerin genehmigt zu bekommen. Somit könnte ein Teil der Kosten für die Unterstützung im Wochenbett gedeckt werden. Zudem stelle ich auch gerne einen Gutschein für meine Angebote aus.